Das Design eines Casinos

%d1%82%d0%be%d0%be27Das Casino-Spiel wird häufig mit Glamour und Reichtum in Verbindung gebracht. Das stimmt zwar nur bedingt, weil Casinospiele anders als ihrer ursprünglichen Idee nach nicht nur für Wohlhabende, sondern nunmehr für jedermann zugänglich und nutzbar sind. Doch ganz falsch ist die Assoziation mit dem Glamour-Leben sicher nicht. Denken wir an Las Vegas, schwirrt vielen von uns sicherlich das Bild der Luxus-Casino-Tempel und des unaufhörlichen Geldstroms im Kopf herum.

Wir haben uns die Frage gestellt, wie beziehungsweise worin sich das Prestige eines Casinos eigentlich äußert. Eine der möglichen Antworten: In seinem Design.

Was macht gutes Casino-Design aus?

Wenn für ein Casino das Design als Qualitätsmaßstab herhalten soll, sind zweierlei Faktoren von Bedeutung: Das Außendesign und das Innendesign. Online Casinos brauchen auch ein schönes Design. Thrills casino ist ein online Casino mit erstaunlichem Entwurf.

Außendesign

%d1%82%d0%be%d0%be28Nach außen hin sollte ein Casino selbstverständlich Besucher und Gäste anziehen. Hierbei spielen Glanz, Größe und Aufwand des Außendesigns eine Rolle. Das heißt: Ein Casino, das seine Gäste mit großen Leuchttafeln- und/oder Effekten anlocken kann, wird sicherlich erfolgreicher sein als ein spartanisch aussehendes. Wenn das Casino in ein Hochhaus integriert ist (z.B. Bellagio), wirkt dies pompöser und zeugt von einem Ambiente, in dem viel Geld investiert wurde.

Innendesign

%d1%82%d0%be%d0%be29Ein gutes ausgestattetes Casino zeichnet sich optisch durch viel Qualität aus. Das bedeutet auch hier, dass das Casino viel Geld investiert hat, beispielsweise um edel gepolsterte Sitzmöbel für seine Gäste bereitzustellen. Auch können Tische aus edlem Holz wie Nussbaum-, Mahagoni- oder Kirschholz sein.

Vor allem aber definiert sich gutes Design auch durch guten Service. Wenn ein Casino eine große Anzahl an Spieltischen und viele verschiedene Spielvarianten einzelner Tisch- oder Brettspiele anbietet, wird der Kunde auch optisch einen Qualitätsunterschied wahrnehmen. Diese Reihe ließe sich fortsetzen. So sollte ein gut ausgestattetes Casino auch über eine gut bestückte und rund die Uhr geöffnete Bar verfügen – Platzservice natürlich inklusive. Die Musik sollte gut sein. Nicht ganz zufällig treten in Luxus-Casinos (wie z.B. im Casino Baden-Baden) häufig Live-Bands auf. Seinen besonderen Charme bezieht letzteres beispielsweise aus der historischen Location des 18. Und 19. Jahrhunderts und ist zudem eingebettet in den malerischen Kurort am Rande des Schwarzwaldes.

Im Falle der Spielbank Berlin bekommen Gäste nicht nur ein anmutiges gläsernes und mehrstöckiges Casino-Gebäude zu sehen, sondern auch ein luxuriöses Innendesign mit viel Platz, unzähligen Spielen und Rund-um-die-Uhr-Service.

In den Luxus-Casinos von Las Vegas wird zum Wohlbefinden der Kunden und Gäste sogar so weit ins Detail gegangen, dass nach jeder Runde ein neuer Satz Karten ausgegeben wird.

Nur wenn ein Casino-Gast sich bis ins kleinste Detail wohlfühlen und das Ambiente als entspannend empfinden kann, ist garantiert, dass er so lange wie möglich in dem Casino bleibt – und zwar auch, wenn es für ihn im Spiel womöglich nicht optimal läuft.

Das Erfolgsrezept für ein gutes Innendesign in einem Casino ist also ein gutes und harmonisches Gesamtpaket. Es muss sichergestellt werden, dass der Gast sich auf sein Spiel konzentrieren und alles andere um sich herum vergessen kann. Und das ist nur dann möglich, wenn dem Gast jeder Wunsch erfüllt wird – selbst, wenn dieser ihn nicht selbst äußert.